Im letzten Webcast zum Windows Small Business Server 2003 R2 ging es um die Installation der Windows SharePoint Services (WSS) v3. In dem Dokument SBSWSSv3.doc finden Sie noch einmal die wichtigsten Schritte detailliert erklärt, welche ich in dem Webcast gezeigt hatte. Die Nutzung der WSSv3 parallel zu dem ausgelieferten Diensten bringen einige Vorteile mit sich, wie tiefergehende Integration in Office 2007 und den "Papierkorb", um versehentlich gelöschte Dokumente aus Ihren Dokumentenbibliotheken leicht wiederherstellen zu können.

Allgemein macht die Nutzung der WSS statt einem Dateiserver durchaus Sinn. So können Sie in WSS direkt eine Versionierung Ihrer Dokumente nutzen, d.h. unterschiedliche Fassungen des gleichen Dokuments aufheben und die Änderungen der Versionen leichter kontrollieren. Auch können Sie zu Dokumenten aller Art Zusatzinformationen (Metadaten) erfassen. Mein Kollege Marcel Trümpy schreibt öfters über die Vorteile von Sharepoint, schauen Sie doch einmal auch bei ihm vorbei, um mehr zu erfahren. Marcel wird auch auf den Techdays in Genf und Zürich zusammen mit anderen Kollegen über SharePoint reden.

Neben den WSSv3 gibt es auch noch einige anderen interessante Updates zum Small Business Server 2003 R2. Unter http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=9bf2f1e4-1b2c-471b-a284-e0c8c169fac3 können Sie die Unterstützung für Vista Clients und Outlook 2007 kostenlos herunterladen. Damit können Sie nun auch von Ihrer http://myserver/connectcomputer Seite nicht nur Windows XP Rechner, sondern auch Windows Vista Rechner automatisch für Ihr Netzwerk konfigurieren lassen. Praktisch, wenn alles für einen automatisch übernommen wird.

Und als momentan letztes möchte ich Sie noch auf die kostenlosen Wissenstests rund um den Small Business Server aufmerksam machen. Unter unseren englischen Trainingsseiten finden Sie hierzu den Link zur kostenlosen Anmeldung. Nur Mut, Sie können nur profitieren!