Im Hosting Umfeld gibt es ein spezielles Lizenzprogramm: SPLA (Services Provider License Agreement)
SPLA gibt Hostern die Möglichkeit Microsoft Software an 3te weiterzuvermieten.

Für die jeweilig genutzte Software (z.B. Windows Server 2008 Web) fallen pro Monat, Nutzer oder/und Processor, Lizenzgebühren an, die über einen unserer SPLA Reseller zu entrichten sind.
Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Keine großen Software Anschaffungskosten – sondern deutlich geringere Preise - monatlich abgerechnet – Nur zahlen was man/Kunde verwendet hat.

Details über die verbindlichen Lizenzierungsbestimmungen für jedes Produkt sind in den SPURs (Services Provider Use Rights) zu finden.
d.h. Am Ende eines Monats melden Sie (Hoster) die erforderlichen Lizenzen an den SPLA Reseller und dieser ist dann für die Rechnungstellung und das Weiterleiten Ihrer monatlichen Reports nach Microsoft Ireland verantwortlich.

In das Tätigkeitsfeld der SPLA Reseller fallen auch Lizenzberatungen.

Welche Produkte und wie diese in SPLA zu reporten sind, ist in der SPUR (Services Provider Use Rights) hinterlegt.

SPLA Collaterals (englisch-sprachig) finden sich unter: http://www.microsoft.com/licensing/licensing-options/spla-program.aspx