Mit Windows Server 2012 R2 kommt eine neue Version des Webservers, IIS Version 8.5. Der Internet Information Service (IIS) ist ein wichtiger Teil eines Applikationsservers um Websites und Webdienste im Internet, im eigenen Unternehmen oder in einer Private oder Public Cloud bereitzustellen.

Gerade in unternehmenskritischen oder großen Szenarien kommt es darauf an, diese Basis stabil, sicher und möglichst performant zu betreiben. Somit ein guter Grund, eine kleine Artikelserie über die verschiedenen Einsatzszenarien und Funktionen zu starten.

Was ist Neu?

Schon mit Windows Server 2012 und IIS 8.0 wurden einige neue Features und Vereinfachungen zum Webserver hinzugefügt.
Die Website What's New in IIS 8? informiert über die Neuerungen im Vergleich zu IIS 7.

In IIS 8.5 wurden weitere neue Funktionen hinzugefügt, die Verwaltung und Skalierbarkeit verbessern.
Im Artikel What's New in IIS 8.5? werden die Installation und die Neuerungen beschrieben, diese sind:

  • Verbessertes Logging mit erweiterten Feldern wie Response Headern und Variablen.
  • Logging in die Ereignisanzeige von Windows (ETW - Event Tracing for Windows).
  • Dynamic Website Activation um Websites rasche zu starten.
  • Idle Worker Process Page-Out um Websites die in den Ruhezustand versetzt wurden (Idle) wieder rasch zu reaktivieren.

Besonders die beiden letzten Funktionen sind für den Betrieb von ASP.NET Webseiten sehr hilfreich, dazu mehr in den nächsten Teilen und hier.

Installation

Hier die Varianten für die (automatisierte) Installation:

Die IIS 8.5 Installation erfolgt entweder über

  • den Server Manager und die Rolle Webserver (IIS),
  • die Kommandozeile oder
  • in der PowerShell.

Die Installation muss als lokaler Administrator erfolgen, das bedeutet, das Setup oder die Commandline als Administrator starten, siehe Installing IIS 8.5 on Windows Server 2012 R2.

“Ensure that you have administrative user rights on the computer on which you plan to install IIS 8.5. Note that by default, you do not have administrative user rights if you are logged on as a user other than as the built-in administrator, even if you were added to the local Administrators group on the computer.”

IIS 8.5 kann auch in Windows 8.1 über die Windows Features installiert werden.

Server Manager

Über das Dashboard kann die neue Webserver (IIS) Rolle hinzugefügt werden.

image

…und Auswahl der gewünschten Features:

image

DISM

Mit dem DISM Kommando lautet der Befehl

DISM.EXE /enable-feature /online /featureName:IIS-WebServerRole /featureName:IIS-CommonHttpFeatures …

Mehr über DISM erfahren Sie im TechNet DISM Overview (Deployment Image Servicing and Management).

PowerShell

Per PowerShell wird die Webserver-Rolle (komplett) so installiert:

import-module servermanager add-windowsfeature web-server –includeallsubfeature

…oder nur bestimmte Features. Modules in IIS 8.5 beschreibt die verschiedensten Features wie in diesem Beispiel:

import-module servermanager add-windowsfeature Web-Server, Web-WebServer, Web-Security, Web-Filtering

Webcasts

Beispiele von IIS 8.5 in Aktion gibt es online in zwei interessanten TechNet Sessions:

image

image

IIS: What’s New in Window Server 2012 R2 (TechEd USA)

IIS: What’s New in Window Server 2012 R2 (TechEd Europe)

Weiter geht's im nächsten Teil mit den neuen Logging-Funktionen.