Sommerzeit ist Urlaubszeit. Zeit zum Entspannen, Lesen und Neues ausprobieren, wozu man sonst kaum Zeit findet. Technikbegeisterte finden in dieser Zeit genügend spannende Themen, in die man sich vorab einlesen und Neues ausprobieren kann, wie zum Beispiel Windows PowerShell.

PowerShell 4.0 Preview besitzt viele neue Funktionen und wird im Paket des Windows Management Framework 4.0 Preview installiert. WMI 4 Preview läuft ab Windows 7 Service Pack 1, Windows Server 2008 R2 SP1 und Windows Server 2012. Hier geht es zum Download von Windows Management Framework 4.0 Preview.

Mit den neuesten Windows Preview-Systemen kommt WMI 4 Preview in Windows 8.1 Preview (Download) und Windows Server 2012 R2 Preview (Download) automatisch mit.

Das Dokument Windows Management Framework 4.0 Preview Release Notes beschreibt Voraussetzungen, die Installation, wie Workflow und Desired State Configuration (DSC) aktiviert werden und wie PS 4 Preview wieder deinstalliert werden kann. Hinweis: Die Windows PowerShell 2.0 Engine ist nicht in WMF 4.0 inkludiert und kann extra installiert werden.

What's New in Windows PowerShell informiert über die wichtigsten Neurungen.

Ein neues Thema ist die Windows PowerShell Desired State Configuration. DSC ist ein neues Verwaltungssystem in PS4. Damit können Konfigurationen (wie ein ini-File) eines bestimmten Rechners persistiert und später genutzt werden. Das folgende Beispiel kann als PDF-Dokument von Windows Management Framework 4.0 Preview geladen werden und zeigt die Verwendung der DSC.

image

In Get Started with Windows PowerShell Desired State Configuration finden Sie weitere Informationen und ein Beispiel über die Verwendung von DSC.

Besonders für Windows 8.1-Benutzer sind die Cmdlets mit den VPN-Neuerungen interessant. Damit können VPN-Verbindungen mit einem Auto-Trigger hergestellt werden. Windows 8 VPN PowerShell for VPN Client Management zeigt wie VPN-Verbindungen mit Add-, Get- und Set-VpnConnection  eingerichtet werden können. VPN ist auch mit Windows 8 RT VPN möglich.

Die Standard Execution Policy Settings für PS in Windows Server 2012 R2 Preview ist RemoteSigned. In Windows 8.1 Preview gibt es keine Änderung in den Standard-Settings, d.h. die Ausführung von Scripts muss nach wie vor einmalig zugelassen werden.

Eine kleine Neuerung ist auch der RunNow Parameter in den Cmdlets Register-ScheduledJob und Set-ScheduledJob, der ohne Startdatum auskommt. So gibt es sehr viele kleine (z.B. neue Parameter in Get-Module, Get-Process , New-JobTrigger, Set-JobTrigger, etc.) und große Neuerungen (Workflow Verbesserungen, DSC, etc.) in PS 4 Preview zu entdecken.

Aktuelle und interessante Links zum Thema PowerShell 3.0 und 4.0 Preview:

Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren!

Tipp: Wer es noch nicht downgeladen hat: Windows 8.1 Preview und Windows Server 2012 R2 Preview testen!