TechNet Team Blog Austria

Informationen und News abseits der offiziellen TechNet vom TechNet Team Blog Austria

Excel 2013 Power Map Add-In Preview

Excel 2013 Power Map Add-In Preview

  • Comments 6
  • Likes

Power Map ist ein neues 3D Visualisierungs-Add-In für Excel 2013 und wurde in den Keynotes auf den beiden TechEd´s 2013 North America und Europe vorgestellt. Das Add-In kann geographische Daten ansprechend und interaktiv darstellen. Dazu wird Bing Maps in Verbindung mit Excel verwendet.

Power Map Preview ist nun – neben Power Query, Power Pivot und Power View - Bestandteil von Power BI for Office 365 Preview, siehe auch PowerBI – Office und Announcing Power BI for Office 365.

image

Der Download erfolgt von der Webseite Power Map Preview for Excel 2013 (formerly Project codename "GeoFlow"). Dazu gehört auch eine Word-Anleitung Getting Started with Power Map Preview_7-3-13.docx mit etwa 6MB Dateigröße.

Das Add-In benötigt Office Professional Plus 2013 und Windows 7, Windows 8 oder Windows 2008 R2 mit Microsoft .NET Framework 4.0 und eine Internet-Verbindung (bing maps). Als Minimal-Auflösung wird 1024x768 benötigt. Auf Windows 8 RT ist das Add-In nicht lauffähig, es braucht schon etwas Rechenleistung.

Der Download von PowerMap Preview For Excel 2013.exe ist 16,3MB klein. Die Installation ist einfach:

image

Danach steht in Excel im Menü Einfügen der Befehl Map und Launch GeoFlow zur Verfügung.

Damit das Ganze auch Sinn macht, benötigt Power Map Daten. Microsoft stellt hierzu auch in Download GeoFlow Preview for Excel 2013 einige Beispieldaten zu Download bereit:

Fein zum ersten Testen. Ich habe mich für das Dataset “NOAA Natural Disasters” entschieden. Die Beispieldatei sieht dann so aus:

image

Es gibt auch eine kurze Anleitung rechts von der ersten Tabelle. Zunächst wird im Ribbon Einfügen/Map/Launch GeoFlow (huch, hier steht noch der alte Projektname…) ausgewählt. Danach wird die Datenquelle ausgewählt:

image

Jetzt folgt nach kurzer Analyse die Power Map. Hier werden Ereignisse in der Karte dargestellt werden. Mit den Themes kann das Aussehen der Karte bestimmt werden, mit Map Labels die Anzeige der Länder, Regionen und Städte.

image

Mit den Beispieldaten sind bereits Darstellungen nach Kategorien vorhanden: Vulkanausbrüche, Hurricans, Erdbeben, Tsunamis, etc.
Für die Darstellung in der Karte gibt es eine Fülle von Kombinationsmöglichkeiten, ähnlich wie beim Pivotieren.

image

Mit verschiedenen Layern werden die Daten ausgewählt, bearbeitet oder neue Layer erstellt.
Der Chart Type bestimmt die Darstellung der Werte in der Karte.

image image image

HeatMap kann nur einen Wert darstellen, Column zeigt mehrere Werte an. Hier im Beispiel der weltweiten Natur-Katastrophen mit der Anzahl der toten, verletzten und vermissten Personen und den wirtschaftliche Schaden im asiatischen Raum im Gesamtzeitraum. Sofort ersichtlich sind die großen Erdbeben in Sichuan in China 2008 und die beiden Tsunamis in Indonesien 2004 und in Japan 2011. In dem Time Settings kann zwischen Aktuellen, allen und den letzten Daten gewählt werden.

image

Die Weltkarte kann mit den Pfeilen rechts unten und mit der Maus und Mausrad nach Belieben gezoomt, gedreht und verschoben werden.

Alternativ können die Daten auch in einer animierten Tour “Play Tour” angezeigt werden. Hierbei wird die Zeitachse durchlaufen und visualisiert. Die Timeline kann unten ein- und ausgeblendet werden, ebenso kann in der TaskPane der darzustellende Zeitraum ausgewählt und die Geschwindigkeit angepasst werden. Auch hier gibt es einen Haufen Einstellungsmöglichkeiten.

image

Um selbst eigene Daten darzustellen empfiehlt es sich in der Word-Anleitung das Kapitel “How to prepare your data for visualizing in Power Map” anzusehen und die Schritte zu durchlaufen. Sinnvoll ist so eine interaktive Darstellung etwa für Verkaufszahlen, Social Media Auswertungen und ähnliche Daten, die auf bestimmte Orte gebunden werden können.

Power Map unterstützt keine Data Modelle mit Hierarchien. Mit “flachen” Daten können mit Power Map wirklich tolle Darstellungen durchgeführt werden. Als Beispiel siehe auch das Video von der TechEd Europe 2013 Keynote: The Cloud OS: It’s Time! Hier wird Power Map von Tweets auf einem Riesen-Touch-Monitor gezeigt, etwa bei Laufzeit 1:00.

Mit Power Map für Excel 2013 ist die Spielwiese eröffnet. Viel Spaß beim Ausprobieren und Visualisieren!

Comments
  • I  hope you send all my data then directly to  NSA or do  they get it  before you do ?

  • HugoF,

    I believe the interest depends on what senstive data you want to analyze. ;)

    Seriously: Please see this article: Microsoft on the issues:

    Responding to government legal demands for customer data

    blogs.technet.com/.../responding-to-government-legal-demands-for-customer-data.aspx

  • Wann wird dieses add in für Office Home and Business zur Verfügung gestellt ?

  • Danke für die tolle Info. Power Map war ein Thema der KeyNote von Anthony Salcito beim Global Forum in Barcelona und verhalf mir zum Expert Educator.

  • Ich habe ein Problem mit der Nutzung von Power Map. Ich habe Add-in vor einem Monat instaliert und damals schnell ausprobiert. Nach dem Urlaub wollte ich richtig ausprobieren, wie es funktioniert und kann nicht mehr damit arbeiten. Woran liegt es?
    Ich habe zwei Excel-Versionen (2010 und 2013) auf dem Rechner, möchte aber im Excel 2013 mit Power Map arbeiten. Ich bekomme eine Meldung: Evaluation period for this product has ended. Wie kann ich das Problem lösen?

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment