Office 365 befindet sich derzeit ja wieder ein einer heißen Phase: alle Abonnenten werden von der “alten” Version – also jener Version, die auf den Servern 2010 basiert auf die neue Version (The new Office 365), die auf Servern 2013 basiert, umgestellt. Im Gegensatz zum letzten Umstieg, wo der Transition Einmaleins Artikel ebenfalls am 8. April entstanden ist läuft der Umstieg dieses Mal ohne wenig Umstellungsaufwand und vorbereitende Aufgaben der Administratoren ab. Trotzdem ergeben sich einige Fragen, deshalb hier einmal der Umstiegszyklus zusammengefasst inkl. einiger Tipps & Tricks, wie Sie sich vorbereiten können.

Zunächst einmal: niemand muss sich vor dem Update fürchten! Ganz im Gegenteil, erhalten Sie jetzt alle neuen Funktionen der neuesten Serverprodukte und sind damit auf dem aktuellen Stand!

Die Benachrichtigungen

In den Benachrichtigungen erhalten Sie Informationen zur Umstellung. Sie erhalten je nach Tenant- und Clientkonfiguration 2-5 E-Mails. Manche sind auf Deutsch, andere sind auf Englisch, abhängig von Ihrer Tenanteinstellung. Wichtig ist, dass die Enduser keine Umstellungen machen müssen an ihren Clients oder den mobilen Endgeräten (sofern sie auf den aktuellen Versionen sind).

1. Mail mit Info zum Update

2. Mail etwa 20 Tage später mit Fertigstellung des Updates

Benachrichtigungen bei kleinen Unternehmen:

SNAGHTMLa4e5d14

Benachrichtigungen bei großen Unternehmen:

SNAGHTMLa59d973

Zeitplan der Vorbereitung und nötige To Do’s vor und während dem Upgrade

Für die Vorbereitung Ihrer User sollten Sie diese mit der neuen Benutzeroberfläche vertraut machen und auf das Update hinweisen.

Grundsätzlich empfehle ich, die MX Records zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen. Die Anpassung finden Sie im Administrationscenter unter den Domain Einstellungen, wo Sie die DNS Records abrufen können.

Nach dem Update erhalten Sie gegebenenfalls weitere Informationen, je nachdem, wie Ihre Clientkonfiguration aussieht. Darunter fallen Informationen zu Mac Arbeitsstationen mit Entourage oder Office für Mac 2008, Informationen zu Windows XP. Informationen zu Office 2010 Updates, SharePoint Upgrade und Infos zum neuen Lync Client. Falls diese E-Mail nur Infos zur neuen Anmeldeseite enthält haben Sie schon alle erforderlichen Voraussetzungen.

Hier ein paar Beispiele, wie Ihre E-Mail aussehen könnte:

SNAGHTMLa65e31d

Nach dem Upgrade:

Und natürlich eine Feedback Mail:

image

Tipps und Tricks zur Transition

Wir haben bemerkt, dass die nochmalige Kontrolle und gegebenenfalls Anpassung der MX-Records Probleme bei der Umstellung vermeidet, insbesondere, wenn Sie Mailbox Weiterleitungen verwenden.

Update der MX Records bei MX Record auf *.global.frontbridge.com

Der Domain MX-Record ist bei Office 365 Benutzern so eingestellt:

Derzeitiger Eintrag:

contoso.at        MX preference = 0, mail exchanger = contoso-at.mail.eo.outlook.com

Neuer Eintrag:

contoso.at        MX preference = 0, mail exchanger = contoso-at.mail.protection.outlook.com

Sollten Sie Ihr Outlook geöffnet haben, müssen Sie es schließen, damit die Änderungen der Mailbox wirksam werden. Wir haben beobachtet, dass manche Clients hier ein bisschen länger brauchen, um über Autodiscover ihre Mailbox zu finden. Hier bitte etwas Geduld (und vielleicht den Rechner neu starten, die MX Einträge kontrollieren und mal sehen, was Autodiscover im Client sagt).

Das SharePoint Dienstupgrade führt dazu, dass auch die Office Web Apps aktualisiert werden. Bitte darauf achten, dass Sie Ihren Browser auf Internet Explorer 8 oder höher aktualisieren! Bei sehr stark angepassten SharePoint Online Seiten können noch weitere Anpassungen nötig sein, bitte dazu hier nachlesen.

Nützliche Links

Haben Sie sonst noch Fragen bzw. Probleme beim Update? Einfach hier in den Kommentaren hinterlassen, wir helfen gerne.