Exchange Online Protection ist das Antispam- und Antivirenservice von Microsoft, welches auch viele Kunden mit ihren On-Premises Exchange Servern verwenden. Das hat viele Vorteile, garantiert Exchange Online Protection (EOP, vormals FOPE, vormals EHS) ja 100% Mailvirenschutz und 98% Spamschutz. Lange Jahre begleitet mich dieses Produkt nun schon und egal wie es gerade heißt, es ist einfach immer noch sehr sehr gut.

Wenn man jedoch seinen eigenen Mailserver (endlich) aufgibt und zu Office 365 wechselt, sind hierbei ein paar Schritte zu beachten.

image

Zunächst einmal würde ich vorbereitend die TTL des MX Records bereits eine Woche vor dem Wechsel auf 5 Minuten stellen (oder 1 Minute).

Den eigentlichen Umstellungszeitpunkt wähle ich dann immer entweder gegen Wochenende oder Abends oder an einem Feiertag, damit sicher gestellt ist, dass hier wenig Mailtraffic erfolgt.

Dann im FOPE Administration Center anmelden und im Menüpunkt Verwaltung / Domänen die Domain deaktivieren die in Zukunft über Office 365 verwaltet wird.

image

Danach wechseln Sie zum Punkt deaktivierte Domänen und löschen die Domain komplett aus FOPE . Ich warte dann immer rund 30 Minuten um sicher zu gehen, dass die Änderungen überall durchgeführt werden. (Keine Sorge, in dieser kurzen Zeit gehen Mails nicht sofort als unzustellbar zurück).

Wenn Sie jetzt erst Ihr Office 365 Account eröffnen, können Sie in diesen 30 Minuten das Office 365 Abo kaufen und die Domain hinzufügen, validieren und die MX-Records ändern.

image

Sobald diese validiert werden, haben Sie Office 365 und EOP im Einsatz!

image

Wichtig: FOPE wird ab April 2013 in EOP integriert, bzw. die Services werden ab April konsolidiert. Für Administratoren bedeutet das, dass die Verwaltung einfacher wird, da damit auch EOP über https://portal.microsoftonline.com verwaltet werden kann. Für Kunden, die bereits Office 365 verwenden erfolgt die Umstellung im Rahmen der Transition zu Office 365 W15. Bei Kunden mit einem On-Premises Mailsystem erfolgt die Transition ab dem 3. Quartal 2013. Die FOPE Einstellungen werden automatisch in EOP auf Office 365 umgestellt. Alle Kunden erhalten mindestens 30 Tage vorher eine Info bezüglich der Transition.