TechNet Team Blog Austria

Informationen und News abseits der offiziellen TechNet vom TechNet Team Blog Austria

Der Microsoft Day am 12. März–eine Vorschau aus den Rehearsals

Der Microsoft Day am 12. März–eine Vorschau aus den Rehearsals

  • Comments 2
  • Likes

Am 12. März 2013 findet in der Wiener Hofburg der diesjährige Microsoft Day statt. Die Wiener Hofburg war bereits vor vielen, vielen Jahren Standort dieses Microsoft Events – gerne erinnere ich mich noch an die Teilnahme von Bill Gates inkl. Landung mit dem Helikopter in der Nähe beim Burggarten. Zeitgleich findet auch in Innsbruck und Graz der Microsoft Day statt, mit Live Stream aus Wien und eigenen Vorträgen von lokalen Partnern und Mitarbeitern von Microsoft Österreich.

Wie schon in den letzten Jahren haben wir (Toni Pohl, David Schwingenschuh und ich) auch dieses Jahr die Rehearsals für den Microsoft Day gemacht. Waren sehr spannende drei Wochen. Warum macht Microsoft Österreich überhaupt ein Rehearsal und was ist das eigentlich? Ein rehearsal ist dazu da, sich die Vorträge vorab anzuschauen, auf Überschneidungen zu anderen Vorträgen zu prüfen und den Vortrag sowohl inhaltlich als auch qualitativ zu beurteilen. Unsere Rolle ist also, nach einer Stunde Vortrag Feedback zu geben. Auch wenn dabei manchmal intern gewitzelt wird, dass wir hier ein bisschen “Österreich sucht den Superstar” Juryvoting machen: wir wollen damit sicher stellen, dass die Vorträge gut vorbereitet und hochwertig sind. Der Inhalt zählt, es soll ja keine Werbeveranstaltung sein.

image

Im Regelfall sind die Vortragenden dafür dankbar und bauen das Feedback dementsprechend ein, mein diesjähriges Highlight wurde sogar aufgrund unseres Feedbacks noch einmal komplett umgebaut (obwohl die Session schon sehr gut war) und ich bin sicher, dieser Vortrag wird einer der Höhepunkte in Wien werden.

Welcher Aufwand in so einem Event steckt merkt man erst, wenn man auch in die Vorbereitungen so involviert ist – deshalb an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Sprecher (Partner und Microsoft Mitarbeiter), die das Rehearsal gemacht haben und auch das Feedback dementsprechend eingebaut haben. So eine Session, obwohl diese “nur” 60 Minuten dauert, bedeutet für viele tagelange Vorbereitung ein ein- oder zweimaliges Rehearsal und dann noch das Recording der Session – zeit, die sich jeder nehmen muss. Aus meinen eigenen Vorträgen weiß ich, dass man jedem, der einen Vortrag macht, dafür Respekt zollen sollte, neben dem Zeitaufwand kommt ja auch noch die ganze “Aufregung” mit – so leicht ist es auch nicht, sich dann vor das Publikum zu stellen – oder dem Publikum zu stellen.

Der diesjährige Microsoft Day steht ganz im Zeichen der neuen Welt des Arbeitens – New Work City lautet das Motto. Dementsprechend finden sie dazu viele Vorträge rund um Windows 8, Windows Server 2012, Office 2013, Windows Azure, SCCM und mobiles Device Management. Besonders gut gefallen hat mir, dass sowohl große und kleine Unternehmen die für ihre Zielgruppe passenden Vorträge. Ebenfalls gibt es eine Unterscheidung zwischen Vorträgen für IT Pro’s, Entwickler und Entscheider.

Hier anbei eine Zusammenfassung jener Vorträge, die ich auf meinem Terminkalender der letzten drei Wochen standen. Die Reihung ist dabei nur die reihenfolge der Sessions, wie ich sie notiert hatte, also keine Wertung Smiley :

Windows 8 – die ideale Plattform für den Unternehmenseinsatz

Georg Binder wird in dieser Entscheider-fokussierten Session einen Überblick über Windows 8 im Unternehmenseinsatz bringen. BYOD, Windows to Go und der mobile Einsatz von Windows 8 stehen dabei im Mittelpunkt. Wer welches Device Mann oder Frau für welchen Einsatz nutzen kann – hier wird das gezeigt. In vier Szenarien (die natürlich völlig frei erfunden sind und keine Ähnlichkeit mit echten Personen aufweisen) zeigt Georg hier, wie Windows 8 eingesetzt werden kann: einerseits der mobile Arbeiter, der immer unterwegs ist und von überall arbeiten möchte. Dann diejenige, die mit der neuen Benutzeroberfläche von Windows 8 kaum arbeitet. Dann der Developer, der alles kann und alles tut. Und schließlich der Home-Office User, der von zu Hause auf die Firmen-Daten zugreift.

image

Effektives Application Performance Monitoring für Cloud-Lösungen

Christian Grimm von Compuware präsentiert in seinem exzellenten Vortrag für Developer wie Windows Azure PaaS mit Hilfe von Dynatrace gemonitored werden kann. Ein praktischer Einblick mit eienr coolen Demo rundet diese tolle Session ab. Wenn Sie also an den Einsatz von Azure PaaS denken und sich fragen, wie sie Ihre Applikationen dort überwachen können – hier finden Sie eine Lösung. Inklusive Lutscher. Zwinkerndes Smiley

Windows Phone 8 – Neues für Entwickler

Robert John stellt in diesem Vortrag, der sich vor allem an jene richtet, die sich für den Einstieg in das Windows Phone Development interessieren, die Neuigkeiten rund um Windows Phone 8 Entwicklung vor. Was hat es mit dem neuen Windows Phone SDK auf sich?

Windows Phone 8 – Integration in Live-Tiles und Multitasking mit Bing-Maps

Jetzt gehts dann tatsächlich ans Entwickeln von Windows Phone Apps. Robert John und Thomas Mutzl zeigen in ihrem an Entwickler gerichteten Vortrag, wie man Bing-Maps in seine Phone App einbindet, wie ein Live Tile entsteht und funktioniert und wie daraus schnell eine App wird. Das ganze mit einem österreichischen Praxisbezug: wer will nicht beim Schifahren ein Geotracking machen und wissen, auf welcher Hütte man sich wann treffen will?

WP_20130212_002

Der mobile (Mit-)Arbeiter aus Anwender-Sicht

Geronimo Janosievics und Bernhard Obernosterer von Danube IT zeigen in Wien und Manuel Pree und Christian Handler von Klockwork zeigen in Graz in ihrem Vortrag, welche Tools ein mobiler Mitarbeiter einsetzt. Anhand eines konkreten Beispiels zeigen sie einen Verkaufsprozess unter Verwendung von Dynamics CRM, Office 2013, Lync und Intune. Geri und Bernhard bilden dabei den perfekten Dialog und zeigen Ihnen damit, wie ein wirkliches Szenario aus mobiler Anwender Sicht gut funktionieren kann. Manuel und Christian nehmen in ihrem Szenario den mobilen Mitarbeiter überall hin.

Business Intelligence in der Praxis

Martin Pöckl und Markus Ehrenmüller-Jensen von Cubido zeigen hier wie sie Business Intelligence in der Praxis einsetzen können. der Vortrag richtet sich an Entscheider und IT Pro’s, die auch detailliert unter die Haube schauen wollen, wie und mit welchen Tools sie BI ins Unternehmen bringen wollen. Dieser Vortrag ist die ideale Ergänzung auf die BI Sessions mit Rafal Lukawiecki. Martin & Markus zeigen anhand eines konkreten beispieles, wie sie als Fahrradproduzent den Verkauf ihrer Bikes analysieren und mithilfe starker BI Tools ankurbeln können.

image

An dieser Stelle auch der Hinweis auf ein erst vor kurzem veröffentlichtes Buch von Markus EhrenmüllerJensen zum Thema Business Intelligence: Microsoft Business Intelligence End-User Tools 360°. Das Buch richtet sich an Anwender, die BI Lösungen im Unternehmen einsetzen.

Warum auch Sie und Ihr Unternehmen auf Apps setzen sollten!

“Es gibt ein Leben nach dem Store” – mit diesem klaren Sager von Christian Ekhart von Icomedias stellt er gemeinsam mit Christian Bartl in nur 60 Minuten klar, warum Windows 8 Apps keine Modeerscheinung sind und welche Chancen und Möglichkeiten es dabei gibt. Icomedias war der erste österreichische Partner mit einer Windows 8 App im Store. Die beiden Christian’s zeigen, dass auch Enterprise Apps funktionieren und wie der Marktausblick für Windows Apps ist. Pacman und Eisberg und ihre Rolle beim Design einer App spielen ebenfalls eine Rolle.

image

Die neue Art der Zusammenarbeit – Ihnen und 543 Ihrer Freunde gefällt das

BINGO! Martin Zimmermann und Klaus Schwaberger von Solvion zeigen in Wien, Martina Klenkhart und Alexander Schweighofer von Solvion zeigen in Graz wie die neue Art der Zusammenarbeit funktioniert. Enterprise Social ist das Schlagwort der Stunde und hier finden Sie Antworten auf die Fragen: Warum kauft Microsoft Yammer? Und was passiert mit Skype? Wie baue ich Wissen im Unternehmen auf und wie verwende ich moderne Tools wie SharePoint 2013, Yammer, Lync und Skype um diese einzusetzen? Und was hat das alles mit Harvard und Bingo zu tun?

Integrierte Business-Lösungen von Microsoft

Helmut Wimmer und Marco Mülleder von Navax machen in ihrem Vortrag einen Rundgang durch die Welt von Microsoft Dynamics. Schön zu sehen, wie man Dynamics einsetzen kann – vom Business Tool bis hin zum automatisierten Online Shop. Ein schön nachvollziehbarer Vortrag, geeignet für Entscheider und IT Pro’s.

Entwicklung von Office 2013 und SharePoint 2013 Applications

Hier heißt es: schnell sein! Andrej Salnik zeigt in für diesen Vortrag leider fast zu kurzen 60 Minuten, welche Möglichkeiten Sie rund um die Entwicklung von Office 2013 Apps und SharePoint 2013 Apps haben. Diese 300er Session zeigt allen Entwicklern einen ersten Einblick in die neuesten Technologien rund um die office App Entwicklung. Andrej hatte ja bereits bei Katapult einen ähnlichen Vortrag.

image

Nutzen moderner Technologien für kleine Unternehmen

Christian Decker zeigt mit gleich drei Co-Speakern, Paul Scholda von E-House, Haider Shnawa von Sharevision und Maximilian Gschwandtner von Grothusen welche Tools auch kleine Unternehmen einsetzen können um sich eine leistbare, flexible IT Umgebung zu schaffen. Dabei zeigen alle drei partner jene Einsatzgebiete, auf die sie spezialisiert sind: Paul den Einsatz von Windows 8, Client Deployment und Mobile Devices, Haider alles rund um SharePoint 2013 und Maximilian den Einsatz von Dynamics Nav. Der Vortrag richtet sich sehr speziell an Kleinunternehmer, die auf der Suche nach der für sie idealen und leistbaren IT-Lösung sind.

Das Rechenzentrum der Zukunft – schon heute!

Bernhard A. Zimmermann und Peter Forster von Base-IT zeigen in ihrem Vortrag den Einsatz von System Center. Der Vortrag richtet sich an IT Pro’s aber auch an Entscheider mit Interesse an der Verwaltung mit System Center haben. Welche typischen Fragen stellt sich ein Entscheider und warum sollte er Dienste in die Cloud auslagern? Spielen Stromkosten bei der Entscheidung eine Rolle? Bernhard hat bereits selbst auf alle Infrastrukturvorträge verwiesen, bitte hier weiterlesen.

Betrieb eines modernen Rechenzentrums in der Praxis

In der zweiten Infrastrukturserie, diesmal mit Alfred Ecker und Manfred Winkelbauer von Kapsch sehen IT Pro’s welche Möglichkeiten es gibt, wenn man seine IT in einem Bergwerk betreibt. IT as a Service, hier in detaillierter Betrachtung mit starkem Fokus auf Standardisierung. Auch hier noch einmal der Hinweis auf den separaten Blogbeitrag von Bernhard A. Zimmermann.

Grundlagen des UX-Designs für Windows Store Apps

Rina Ahmed präsentiert gemeinsam mit Markus Murtinger und Michael Bechinie von Usecon was gute User Experience (UX) ausmacht und wie man positive Experience bei dem Design von Windows 8 Apps erzeugt. Dieser Vortrag richtet sich an Entwickler, die sich mit der Entwicklung von Windows 8 Apps befassen wollen und Design Konzepte und Grundlagen von gutem User Interface Design verstehen wollen. Welche Ideen stehen hinter der neuen Windows Benutzeroberfläche und was hat Tetrapack mit guter User Experience zu tun?

image

Vernetzte Organisationen – besser informiert – bessere Entscheidungen

Ken Wirth zeigt gemeinsam mit Alfred Wallner von HC Solutions in Wien und Matthias Griessenberger und Mario Raunig von World-Direct in Innsbruck welche Auswirkungen Arbeitszufriedenheit auf die Produktivität und damit auch auf die Unternehmensbindung hat. Eine aktuelle Harvard Studie zeigt genau dieses Bild. Anhand eines praktischen Beispiels zeigt Alfred Wallner, wie man Unternehmenslösungen einsetzt und wie man damit produktiver und – letztendlich auch zufriedener wird.

image

Die schöne, neue Welt der Geräte – aber wie gehe ich eigentlich damit um?

Bernie Edelbacher zeigt gemeinsam mit Georg Hanak-Hammerl von ACP anhand eines konkreten Praxisbeispiels, wie mobile Endgeräte mit Hilfe von System Center und Windows intune verwaltet werden. Darüber hinaus sehen Sie, wie Windows RT im Unternehmenseinsatz verwendet wird. Diese Session richtet sich an IT pro’s und Entscheider, die eine Lösung für mobiles Device Management suchen.

Mixed Cloud Apps mit Windows Azure Virtual Machines und Cloud Services

Mario Szpuszta schafft etwas, was nur wenigen Vortragenden gelingt: einen Vortrag so aufzubauen, dass er sich gleichermaßen an IT Pro’s und Entwickler richtet und für beide Seiten spannend und interessant ist. Mario gehört mit seinem Know-How rund um Windows Azure sicher zu einem der Top-Sprecher Österreichs. In seinem Vortrag zeigt er, wie IaaS mit Windows Azure verwendet werden und welche Lösungen für unterschiedliche Einsatzszenarien in der Cloud abgebildet werden. Praktische Tipps und Tricks rund um die Einrichtung von VPN’s mit Windows Azure bis zum Betrieb eigener SQL Server – alles das zeigt Ihnen Mario in der knapp bemessenen Stunde. Was bewegt einen Softwarehersteller, Dienste in die Cloud zu verlagern? Motivation, Analyse und Umsetzung dieser Entscheidungsfindung sehen Sie hier.

image

Wie betreibt man die zweitgrößte SQL Datenbank der Welt?

“Wir sind Datenbank” – ein bisschen stolz sind wir schon, dass die weltweit zweitgrößte SQL Datenbank aus Österreich kommt. Gerhard hat dazu bereits einen eigenen Blogartikel verfasst. Dieser Vortrag wird von Christian Decker gemeinsam mit Werner Plank von Fujitsu und Wolfgang Kutschera von bwin.party gehalten. Vielen Dank hier nochmal an die Vortragenden für das Rehearsal, welches von Christian voraufgezeichnet wurde, da Wolfgang Kutschera zu dieser zeit gerade bei Microsoft in Redmond war. Neben den Details des Vortrags, die Gerhard schon geschrieben hat möchte ich hier eines besonders hervorheben: die exzellente und lösungsorientierte Zusammenarbeit von Hersteller, Hardwareproduzent und Kunde haben dazu beigetragen, dass eine für alle zufriedenstellende Lösung entstanden ist. Diese Lösung ist ein Musterbeispiel, wie Zusammenarbeit funktionieren kann. Lesen Sie dazu auch die entsprechende Case Study.

Rund 25 Vorträge später kann ich nur sagen: WOW und viel Spaß auf dem Microsoft Day – und wer noch nicht angemeldet ist – einfach am Dienstag vorbei kommen!

Comments
  • Wahrscheinlich werd ich's nicht schaffen morgen, aber vielleicht kann ich dir ja einen Gastbericht für datenschmutz abschnorren? (you got FB mail *g*)

  • Wahrscheinlich werd ich's nicht schaffen morgen, aber vielleicht kann ich dir ja einen Gastbericht für datenschmutz abschnorren? (you got FB mail *g*)

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment