In unserer digitalen Welt spielt neben der Software auch die Hardware eine große Rolle für eine gute Benutzerfreundlichkeit. Hardware ist die Schnittstelle vom Menschen zur Maschine und daher sollte sie möglichst praxisgerecht funktionieren. Ein guter Grund, uns für das Thema “Kommunizieren mit dem Computer” anzusehen, welche Hardware gut für diesen Zweck geeignet ist. Hier testen wir das Headset Microsoft LifeChat LX-6000 for Business mit Skype. Lesen Sie in Teil 1 wie der Umstieg vom Windows Live Messenger funktioniert und Teil 2 in Skype und Lync Online.

Wer viel am Computer mit Instant Messaging, per VOIP oder Videokonferenz kommuniziert schätzt ein gutes Headset. Gerade in Großraumbüros, unterwegs oder in der Hotel-Lobby ist es wichtig, den Gesprächspartner gut und deutlich zu verstehen. Es gibt viele Headsets am Markt, vom einfachen Ohrenstöpsel der Smartphones bis zu hochwertigen Geräten. Ganz neu ist das Flaggschiff von Microsoft Hardware, das Headset Microsoft LifeChat LX-6000 for Business.

Das Microsoft LifeChat LX-6000 Headset

Das Headset gibt den Klang akustisch deutlich und präzise wieder. Das Mikrofon besitzt eine eigene Rauschunterdrückung, um selbst in lauteren Umgebungen klar kommunizieren zu können. Die Kopfhörer sind bequem und der Tragekomfort ist gut.

mslx6000headset

Hier möchte ich meine persönlichen Eindrücke und Erfahrungen mit diesem Headset wiedergeben.

Die Bezeichnung ist aus meiner Sicht nicht ganz richtig, schließlich eignet sich dieses Headset nicht nur für Geschäftsumfeld, sondern gerade auch für Anwender, die viel am Computer kommunizieren. Natürlich funktioniert das Gerät mit Windows 8, Windows 7, Windows Vista und Windows XP (ab SP2). Das USB-Gerät funktioniert jedoch nicht mit Windows XP Pro 64Bit.

Auspacken

Die Verpackung entspricht der neuen Designlinie der Microsoft Hardware Geräte, man sieht gleich, was im Paket drin ist.

mslx6000

Das Headset ist gut verpackt, vor dem Entnehmen nicht vergessen, die beiden Drähte zu lösen, die das Headset in dem Plastikcase halten.

mslx6000-release

Ausgepackt sieht man gleich, dass das Headset sehr hochwertig ist. Der Bügel ist mit einer Polsterung versehen, ebenso wie die Kopfhörer. Der Mikrofonbügel ist sehr klein und in der Neigung beliebig einstellbar und stört somit nicht im Gesichtsfeld.

mslx6000hardware

Installation

Die Installation ist easy-going: Headset am USB-Port anstecken und Windows sucht den passenden Gerätetreiber. Es wird keine eigene Software mitgeliefert, der aktuellste Treiber wird aus dem Internet installiert. Nach kurzer Zeit ist das Gerät betriebsbereit.

mslx6000install

Tragekomfort

Je nach Kopfgröße und Position des Bügels können die Kopfhörer aus dem Bügel ein- und ausgefahren werden. Das Headset passt sich also an.

mslx6000adapt

Die Polsterung an den Kopfhörern ist gut und angenehm – man ist gut von der Umgebung abgeschirmt. Mir persönlich wäre es bei einem solch hochwertigem Headset noch lieber gewesen, wenn die Kopfhörer größer wären und das gesamte Ohr überdecken, anstatt nur auf dem Ohr aufzusitzen – aber dann wäre daraus ein sehr voluminöses Headset geworden.

Anfangs ist mir der Bügel ein bisschen zu streng (vielleicht ist mein Kopf zu groß?), mal sehen, ob sich der noch etwas ausweitet. Dafür sind die Polsterungen am Bügel und auf den Ohren top! Das Mikrofon kann nicht “verlängert” werden – das ist aber auch gar nicht nötig, denn die Qualität ist ausgezeichnet und der Mikrofonbügel kann beliebig in der Neigung eingestellt werden.

Praktisch ist die eigene Kontrolleinheit am Kabel. Auf der Rückseite der Kontrolleinheit ist ein Clip angebracht, damit diese an die Kleidung geheftet werden kann.

mslx6000control

Hier kann auf der Seite mit den + und – Tasten die Lautstärke reguliert werden. Die Taste mit dem durchgestrichenem Mikrofon (de-) aktiviert die Stummschaltung – wenn Sie Ihren eigenen Ton vorübergehend nicht senden wollen. Die Telefon-Taste wird nicht in der Anleitung erklärt, sie dient einfach zum Auflegen.

Die “Anleitung” erklärt das Wesentliche und die Tasten mit … denselben Symbolen. Witzig und völlig sinnfrei.

mslx6000guide

Support für Geräte von Microsoft Hardware gibt es übrigens unter www.microsoft.com/hardware/de-de/support.

Verwenden und anrufen

Nun kanns los gehen, wir starten Skype (Download unter www.skype.com/intl/de/get-skype). Skype erkennt netterweise gleich das neue Headset und schlägt vor, es für Anrufe zu verwenden. Na klar!

skype-call-detect

Wenn es nicht wie oben gleich funktioniert, können die zu verwendenden Geräte in Skype im Menü Aktionen / Optionen in den Audioeinstellungen eingestellt werden:

skype-call-audio

Und schon kann der der Anruf stattfinden. Wir haben dies mit mehreren Skype-Clients auf verschiedenen Geräten ausprobiert.

skype-call-2

Eins ist bei allen Geräten gleich: die ausgezeichnete Tonqualität des Headsets.

Skype Praxistest

Alle Tests mit den verschiedensten Geräten und dem aktuellen Skype-Clients haben sehr gut funktioniert: mit Microsoft Surface, iPad, iPhone und natürlich mit anderen PCs. Was definitiv nicht überzeugen konnte, war der Skype-Client am Windows Phone 8. Hier kam entweder keine Verbindung zustande, oder erst nach etwa eineinhalb Minuten. Dafür war dort die Verbindung teilweise auch sehr schlecht. Für WP8 gibt es also noch starken Nachholbedarf für Microsoft, einen funktionierenden Skype-Client bereitzustellen.

Abgesehen davon: Top-Verbindung mit Skype!

Mein persönliches Fazit

Das Wichtigste: Ein tolles Headset mit ausgezeichneter Tonqualität! Der Tragekomfort ist durch die Polsterungen sehr gut. Das LX-6000 Headset lässt aus meiner Sicht keine Wünsche offen und kann für alle Arten von Audiowiedergabe und Audiokommunikation eingesetzt werden. Anwender, die auf gute Qualität und ausgezeichnete Tonqualität und Tragekomfort Wert legen finden mit diesem Headset einen praxistauglichen, hochwertigen Begleiter.

Alle Daten finden Sie in Microsoft LifeChat LX-6000 for Business. Das Microsoft LifeChat LX-6000 Headset finden Sie im Fachhandel!

Schnäppchenjäger aufgepasst: Bis 31.12.12 gibt es ncoh ein Sonderangebot bei Amazon und Cyberport auf Facebook.

image_thumb2

Skype-Reihe: