Zwei Labs von Microsoft geben einen Einblick darüber, wie “Bring your own device” (BYOD)-Szenarien (nicht zu verwechseln mit BSOD-Szenarien) im Unternehmen umgesetzt werden können.

image

In diesem Lab nutzt man Windows Server 2012 und Windows 8 um eine virtuelle Maschine auf den privaten PC eines Mitarbeiters mit dem MDT2012 auszurollen. Wenn der Mitarbeiter also von seinem Gerät ins Corp Netz will, dann nutzt er den Client-Hyper-V um die in der Domain hängende VM zu starten bzw. außerhalb des Unternehmens Direct Access. Schönes Technologie-Demo,… Wenn man noch einen Schritt weiter gehen will: Windows to Go würde natürlich auch gehen,…

Mehr Information: