Prinzipiell geht es um ein bekanntes Problem: Sie benötigen Hardware um die neuesten Versionen von Software oder Updates zu testen. Soweit bekannt, nicht wahr? Wie so oft der Fall ist: Sie haben kein Budget dafür.

Die Frage die sich die zwei Autoren von diesem Artikel gestellt haben ist – kann uns Virtualisierung beziehungsweise Cloud Computing (insbesondere Private Cloud Infrastruktur in diesem Fall) dabei helfen?

Es gibt eine Reihe von hervorragenden Lösungen von Microsoft, die die Vorteile von Cloud Computing auch für Unternehmen als Betreiber von IT Landschaften im Form einer Private Cloud zur Verfügung stellen. Die allumfassendste, hoch integrierte und dennoch sehr flexible Private Cloud Lösung ist sicherlich die Datacenter Services Solution.

Eine andere, deutlich einfachere Lösung stellt das Self Service Portal des Virtual Machine Manager 2008 dar und diese wird in diesem Zusammenhang im folgenden Artikel “Virtualization: Build an IT Lab for Virtual Machines” von TechNet Magazine von Andreas Rynes und Thomas Vater näher beleuchtet.

hh395484_0911_TestLab_Fig1(en-us,MSDN_10)

Im Bild sieht man die physische Infrastruktur von der virtuellen Labumgebung.  Um diese Umgebung aufzubauen wurden folgende Technologien verwendet:

  • Windows Server 2008 R2 Hyper-V
  • VMM 2008 R2
  • VMM Self-Service Portal 2.0
  • SQL Server 2008 R2
  • Windows Server Update Services (WSUS)
  • Forefront Threat Management Gateway (TMG) 2010

Wie das Problem nun in Detail gelöst wurde können Sie im online Artikel “Virtualization: Build an IT Lab for Virtual Machines” nachlesen.