Wie schon in DPM Tipp 1 - Notifications einrichten gezeigt, sind Notifications in DPM Server 2010 rasch konfiguriert. Wenn Sie einen Microsoft System Center Operations Manager 2007 (MOM) betreiben, so kann DPM seine Warnungen auch (konsolidiert) an MOM senden.

Was braucht man dazu? Neben MOM und DPM das System Center Data Protection Manager 2010 Monitoring Management Pack. Der Deployment Guide “OM2007_MP_DPMv3.docx” auf derselben Seite liefert Anleitung und zusätzliche Informationen.

Zunächst wird in der Microsoft System Center Operations Manager 2007 Console in der Aktionen-Taskpane der Link “Import Management Packs” ausgewählt und danach das downgeloadete Paket “Microsoft.Windows.SystemCenterDPM2010.mp” installiert. Es folgt eine Dialogbox mit Info und das entsprechende Icon neben dem Management Pack.

Auf der DPM Seite müssen die DPM-Warnungen als Windows Events geliefert werden. Das funktioniert in der DPM-Console durch Aktivieren von “Publish Active Alerts”  in Monitoring / Subscribe to notifications…:

dpm_mom

Das DPM 2010 Management Pack reduziert – durch service level agreement (SLA)-based alerting  - unnötige Warnungen  und entfernt doppelte Meldungen.

Wenn das Ganze funktioniert, werden DPM Dienst-Status (DPM Dienste Status bis hin zur CPU-Last und Memory am DPM-Server) sowie die DPM Aktivitäten (Datenkonsistenz, Agent Status, Task Status, etc.) aller durch DPM geschützten Computer angezeigt. Letztlich kann das DPM Service auch getoppt und neu gestartet werden und alle DPM-Maschinen gepingt werden.

Zum Schluss noch eine Empfehlung. Im DPM 2010-Management Pack-Handbuch finden Sie etwas Lesestoff zum DPM MOM Pack:

Also eine sinnvolle Sache – ein Muss, wenn man einen MOM  und einen DPM Server betreibt!