TechNet Team Blog Austria

Informationen und News abseits der offiziellen TechNet vom TechNet Team Blog Austria

Windows Thin PC ab Juli 2011

Windows Thin PC ab Juli 2011

  • Comments 9
  • Likes

Windows Thin PC (WinTPC), der Nachfolger von Windows für Legacy PCs (WinFLP), wird für Kunden, die Ihre Windows PCs unter Software Wartung haben, als sog. SA Benefit ab Juli 2011 verfügbar sein. Es wurde auf der Windows 7 Embedded Standard (WES7) inkl. Service Pack 1 Plattform entwickelt, um Windows 7 Enterprise Funktionalitäten angereichert und bildet in Kombination mit alter PC Hardware einen Thin Client inkl. RemoteFX Unterstützung bei der Desktop Virtualisierung.

Weil es sich um einen Windows PC handelt können solche Thin Clients wie alle anderen Windows PCs mit den Standard Management Tools verwaltet werden. Im Unterschied zu anderen Thin Clients enthält Windows Thin PC bereits die Windows Virtual Desktop Access (VDA) Lizenz wenn mit solchen Thin Clients auf Windows Virtual Desktop Infrastructure (VDI) Umgebungen zugegriffen wird.

Im Unterschied zu vollwertigen Windows PCs dürfen auf einem Windows Thin PC nur Anwendungen der folgenden Kategorien betrieben werden:

  • Web Browser
  • Media Player
  • Instant Messaging
  • Document Viewer
  • Remote Desktop (auch Citrix)
  • Terminal Emulation
  • Management
  • Security
  • .NET Framework und Java Virtual Machine

Wie kann ich Windows Thin PC für meine PCs lizenzieren?

  • Erwerb der Windows VDA Subscription für den PC (enthält SA Benefits mit WinTPC)
  • Erwerb der Windows Intune Subscription für den PC (enthält ebenfalls SA Benefits mit WinTPC)
Comments
  • Thin PC basiert auf Windows Embedded Standard 7 Sp1 und nicht auf Win7 Enterprise.

  • Danke für den Hinweis. Technisch gesehen basiert WinTPC auf WES7 SP1, angereichert mit Enterprise Features (habe das Posting umformuliert). Zum besseren Verständnis hatte ich ursprünglich Enterprise geschrieben, weil damit BitLocker und AppLocker Funktionalitäten verbunden werden. Im Unterschied zu Windows Embedded Images kann das Windows Thin PC Image nicht angepasst werden, hat also immer eine fixe Größe.

  • ok, nun passt es besser.

    Und man kann ThinPC mit etwas Tricks verändern (neue Funktionen wie .net 3.5, Suche, deutsches Sprachpaket) denn ohne die Startmenüsuche ist die Benutzung einfach sehr umständlich.

  • Jetzt wäre noch eine ein wenig genauere Spezifikation der "alten Hardware" interesant. Ist wie bei Win FLP oder brauchts mehr?

  • es braucht schon mehr, da WinFLP ja ein XP Embedded war und ThinPC auf Windows Embedded 7 basiert.

  • Das war mir fast klar ;-) Die Frage ist jetzt nur, wie sind die Minimalanforderungen jetzt?

  • es läuft ganz gut auch auf alten Pentium M/4 Systemen und belegt dabei knapp 5GB HDD + 400MB RAM.

  • Okay, danke!

  • Danke!

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment