Nach dem Entfernen der Beta-Version von Atlanta in Teil 1 nun zum spannenderen Teil: Die Installation von System Center Advisor Gateway und Agents auf den zu überwachenden Maschinen.

Wie die Beta-Version ist auch der Release Candidate des System Center Advisor ein freier Download. Mit SC Advisor können x86 und x64 Versionen von Windows Server 2008 (und später) und Microsoft SQL Server 2008 (und später) überwacht werden – für andere Systeme ist SC Advisor (derzeit) nicht vorgesehen.

Als ersten Schritt zur Einrichtung besuchen Sie die SC Advisor Website https://www.systemcenteradvisor.com/ und legen Sie dort mit “Create account” (mit Ihrer Windows Live ID) ein neues Konto an. Folgen Sie den Schritten, bis Sie zur Silverlight-Verwaltungsoberfläche “Alert Dashboard” gelangen:

sc-advisor-start

Zunächst wird einmal in der Section “Servers” links ein neuer Server hinzugefügt:

sc-advisor-2-add-server

Nun folgt eine Dialogbox mit zwei Downloads
1. ein Zertifikat für den Account und das Gateway und
2. das Setup-Programm.

sc-advisor-3-add-server

Zertifikat und Setup-Programm AdvisorSetup.exe (etwa 30MB) werden nun downgeloadet und auf der Ziel-Maschine installiert.

Hinweise für die Automatisierung: Deploy System Center Advisor und  Install the Gateway and Agent from the Command Line.

Auch wichtig: Für das Gateway müssen die Ports 80 und 443 offen sein, siehe Firewall Information for System Center Advisor.

Ok, nun wird das Setup ausgeführt:

sc-advisor-4-setup

Bestätigen Sie das Lizenzabkommen und bestätigen Sie den Installationspfad:

sc-advisor-6-setup

Mein Server ist mit dem Internet verbunden und soll sowohl Gateway (eines pro Netzwerk) und Agent (für diese Maschine) sein. Wenn weitere Maschinen überwacht werden sollen, wird dort nur mehr der Agent installiert.

sc-advisor-7-role

Wenn die Rolle “Gateway” ausgewählt wird, muss nun auch das heruntergeladene Zertifikat angegeben werden:

sc-advisor-8-certificate

In meiner Umgebung ist kein Proxy erforderlich und für Testzwecke – es ist immerhin ein RC – lasse ich alle Maschinen für das Gateway zu. Weiter.

Tipp: In Authorize Agents to Access the Gateway wird beschrieben, wie im Computer Management nur autorisierte Agents zugelassen werden können.

Nun informiert mich das Setup über die auf meiner Zielmaschine erforderliche Komponente  SC Operations Manager 2007 R2 Agent (eine Voraussetzung für SC Advisor) – netterweise bietet das Setup gleich an, diesen zu installieren.

sc-advisor-9-OM-agent

Hat funktioniert, jetzt kann endlich der SC Advisor Agent installiert werden:

sc-advisor-10-install

Here we go. Finish:

sc-advisor-11-finished

Hinweis: Für Tuning und mögliche Probleme bei der Installation siehe Teil 3 – Troubleshooting!

Wenn alles geklappt hat, erscheinen in der Verwaltungsoberfläche mit Refresh (rechts) das Gateway und der Agent:

sc-advisor-12-registered

Hinweis: Das initiale Übermitteln der Daten aus dem Agent kann übrigens einige Stunden dauern, also nicht nervös werden…

So, die Hauptarbeit ist getan. Nun muss nur noch auf allen weiteren Maschinen ebenfalls der Agent installiert werden.

Der Setup-Prozess unterscheidet sich nur in der Rolle “Agent” (ohne Gateway) und logischerweise Angabe des Gateways. Der Setup-Wizard fragt dann nach der Adresse des Gateways – also der Maschine mit dem Gateway-Service (in meinem Beispiel SP5.atwork.local), das sieht dann so aus:

sc-advisor-7b-agent-gateway

Voila: Refresh und die zweite Maschine ist mit System Center Advisor verbunden.

sc-advisor-13-registered-more

Feine Sache. Dann warten wir mal auf die gesammelten Daten dieser überwachten Maschinen…!