Microsoft Codename Atlanta wurde zu System Center Advisor. Aktuell liegt das Online-Monitoring Tool als Release Candidate vor (siehe Microsoft Atlanta wird zu System Center Advisor).

System Center Advisor läuft auf x86 und x64 Windows Server 2008 (und später) und kann eben diese Maschinen und Microsoft SQL Server 2008 (und später) überwachen. Die Verwaltungsoberfläche läuft – wie auch beispielsweise Windows Azure - in einer Silverlight 4.0 Website in der Microsoft Cloud.

sc-advisor-rc-logo

In diesem Beitrag geht es in zwei Teilen darum, die Beta-Version von Atlanta von bestehenden Maschinen zu entfernen und danach die aktuellen Services von System Center Advisor einzurichten.

Wenn Sie eine Vorversion (TAP oder Beta) von System Center Advisor (zuvor Microsoft Codename Atlanta) auf einer Maschine installiert hatten, so folgen Sie dieser kurzen Anleitung (siehe auch Upgrade from a Pre-Release Version of System Center Advisor).

Wichtig: Das Beta Gateway und der Beta Agent soll NICHT (wie wohl erwartet) in “Systemsteuerung\Programme\Programme und Funktionen” deinstalliert werden:

sca-beta-no-deinstall

– Sondern stattdessen muss uninstall.exe im Programme-Verzeichnis in Microsoft Atlanta ausgeführt werden!

sca-beta-uninstall

Hier nun einfach den Schritten folgen (wie man es von einer Beta-Version erwartet im Console-Modus):

sca-beta-uninstall-2

Bis zum Ende.

sca-beta-uninstall-3

Hiermit verschwindet auch das installierte Programm in der Systemsteuerung. Es bleibt dann nur mehr C:\Program Files\Microsoft Atlanta und Uninstall.exe übrig – dieses sollte dann einfach manuell gelöscht werden (siehe auch Uninstall a Gateway or Agent).

Das wars. Bestehende Atlanta Konten bleiben bestehen und sind funktionell.

In Teil 2 werden Release Candidate Gateway und Agents neu installiert!