Frisch für alle SQL Azure Anwender: Im Blog mit dem unglaublich kurzen Namen “Official team Web Log for Microsoft Customer Service and Support (CSS) SQL Support”  (ok, die Kurzform ist CSS SQL Server Engineers) wurde ein neues Tool veröffentlicht, das

CSS SQL Azure Diagnostics tool.

Auch dafür gibt es – Microsoft-konform – eine Abkürzung: CSAD

sql-azure-logo

Evan Basalik hat die Applikation CSAD entwickelt - da die Tools PSSDiag und SQLDiag gegen SQL Azure nicht funktionieren - um rasch eine Zusammenfassung der wesentlichen Daten einer SQL-Datenbank als Report zu erhalten – vor allem zum Troubleshooting von SQL Azure Performance-Problemen. CSAD liest ALLE Information aus den public Dynamic Management Views (DMVs) (diese funktionieren grundsätzlich genauso gegen einen lokalen SQL Server).

Der direkte Download von CSAD (CSS SQL Azure Diagnostics) ist hier zu finden http://csssqlazure.blob.core.windows.net/csssqlazuredeploy/publish.htm. CSAD prüft automatisch beim Starten gegen den BLOB-Storage, ob eine neue Version vorliegt.

Ich musste dieses Tool natürlich gleich testen – funktioniert auf Anhieb, hier mein Beispiel:

csad-demo

Mein Report umfasst 4 Seiten. Das Tool zeigt :

  • Top 10 CPU consumers (queries that are consuming the most CPU)
  • Top 10 Durations (longest running queries)
  • Top 10 Logical I/O (logical I/O consuming queries)
  • Top 10 Physical I/O (physical I/O consuming queries)

Sehr fein ist auch der integrierte Export nach Excel, PDF und Word.

SQL Azure Benutzer: Anschauen & Ausprobieren!