Bei den Microsoft Online Services tut sich ja (fast) jedes Monat etwas neues – anbei ein kleiner Ausblick, was sich so in den kommenden Monaten tun wird:

Administration der Blackberry BES Services

Bisher war es ja nur möglich, BES über einen Support-Case zu administrieren. Für viele Benutzer war diese Lösung nicht sehr befriedigend, da es damit eventuell zur Verzögerung bei der Lösung von Blackberry Themen kommt. Nachdem Blackberry ja sehr gerne auch in Zusammenhang mit BPOS eingesetzt wird, hat Microsoft schnell reagiert und wird ein Portal zur Verfügung stellen, wo die Devices von den Microsoft Online Services Administratoren gewartet werden können.

In diesem Portal werden Ihnen folgende Funktionen zur Verfügung stehen:

  • Self Service Management der Blackberry User für Devices mit =S 4.5 und darüber.
  • Lizenzmanagement der Blackberry Devices
  • Benutzeraktivierung (ein Painpoint, wenn man das über den Telefonsupport macht)
  • Remote Device Wipe (auch hier müssen Administratoren in der Regel sehr schnell reagieren).
  • Passwort Reset des Aktivierungskennwortes.

Hier ein paar Screenshots der neuen Verwaltungskonsole:

image

image

image

image

Wenn Sie selbst die BES Trial testen wollen: hier finden Sie die Anleitung, wie es geht.

Mac Office 2008 Web Services Edition

Für alle Mac User habe ich ebenfalls gute Neuigkeiten: es gibt eine freie (!) Entourage 2008 Web Services Edition, die von BPOS unterstützt wird. Diese Entourage Version verwendet als primäres Protokoll den (Online) Exchange Server und synchronisiert Notizen, Aufgaben, Kategorien, Kalender mit Ihrer Microsoft Online Services Lösung. Klarerweise kann diese Version auch Autodiscover.

image

Hier geht es gleich direkt zum Download (64mb File). Diese Version ist zurzeit in 11 Sprachen verfügbar. Ebenfalls verfügbar ist ein Deployment Guide, den Sie hier laden können.

Erweiterungen in PowerShell Befehlen für die Verwaltung der Microsoft Online Services

Mit den PowerShell Befehlen können Sie Benutzer anlegen, Benutzer aktivieren und Ihnen Lizenzen zuweisen, Passwörter zurück setzen und auch Reports generieren. In den Reports können Sie die Nutzung der Accounts abfragen, Benutzereigenschaften, Mailbox Eigenschaften (Größe, Nutzung), Login Eigenschaften und den Migrationsstatus abfragen. Die Liste einiger PowerShell Befehle finden Sie hier.
image

Integration und Support von Office 2010

Microsoft Online Services Nutzer wissen es ja bereits: Outlook 2010 arbeitet bereits perfekt mit Exchange Online zusammen. Auch SharePoint Online wird in den nächsten Monaten den Support für Office 2010 haben.

Single Identity

Viele Online Services Nutzer haben sich eine Single Identity gewünscht – auch diese Funktion wird umgesetzt. Damit haben Sie die Möglichkeit sich einmal anzumelden – und Ihr Logon wird auch an die Microsoft Online Services weiter gereicht. Die Administration der Logons erfolgt in diesem Fall dann lokal – in Ihrem Active Directory.

image

Wave 14

BPOS wird natürlich auch auf die aktuelle Software Generation upgedatet, dazu gehören Exchange 2010, SharePoint 2010, OCS 14 und die Office Web Apps. Hier ein kleiner Auszug, der sicher keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

Exchange Online 2010 wird unter anderem folgende Features anbieten:

  • Voice Mail
  • Integrierte Archivierung
  • Transportregeln
  • Multi-Mailbox Suche
  • Conversation View (in OWA)
    image
  • MailTipps
  • Verbesserte Webbasierende Administration
  • Remote PowerShell
  • Free/Busy onpremise und in der cloud

SharePoint Online 2010

  • Extranet Zugriff
  • Anonymous Access
  • Multi-Lingual UI
  • (Native) Office 2010 Integration
  • Tagging, Rating, Tag Cloud, Social Networking, Aktivitätenfeeds (das ganze Web 2.0 Zeugs halt, das SharePoint so bietet :-))
  • Verbesserte Wikis (& Blogs)
  • Suche: Portalübergreifend, phonetisch (auch in Deutsch?), Personensuche
  • Access, Visio und Excel Services, KPI’s und integrierte BI Dashboards
  • Für Developer besonders interessant (und wichtig): sandboxed solutions