Man hört ja zum Thema Energiesparen so einiges – ich hatte schon einige Diskussionen dazu und bekam auch das eine oder andere Mal zu hören, dass es “sicher nicht” so sei, dass Rechenzentren derart viel Strom verbrauchen, wie das viele Green IT Anhänger so erzählen und dass es sich um eine Modeerscheinung handelt.

Mag ja alles sein. Ich bin aufgewachsen in einer Zeit, als das Thema Waldsterben extrem “populär” war. Als Kind malte ich mir aus, auf Altpapier schreibend, wie denn mein Erwachsensein ohne Bäume aussehen würde. Aufgrund dieser Popularität haben wir damals gemeinsam geschafft, dass es noch immer Bäume und Wälder gibt und der saure Regen von damals der Vergangenheit angehört.

Deshalb bin ich ein großer Fan von populären grünen Themen, denn ich denke, je öfter man sich mit einem Thema beschäftigt, desto höher ist die Chance auch etwas damit anzufangen.

technetgreen Technet Magazine hat nun eine grüne – nur online erhältliche Ausgabe herausgegeben, die sich mit dem Thema Green IT beschäftigt. Das Magazin enthält sowohl neue Artikel zum Thema Green IT und Reduzierung von Energie-Verbrauch, als auch eine Zusammenstellung bereits bekannter Artikel aus dem letzten Jahr.

Es werden Best Practices dargestellt, die jedem IT Pro helfen können, den Energieverbrauch in Unternehmen zu senken – auch ein gutes Kostensparungspotential!

Hier ein Auszug aus den Themen:

Green IT: Framework for Building a “Hyper-Green” Virtual Server System. Hier wird in sieben leicht nachvollziehbaren Schritten beschrieben, wie Sie Ihre Energiekosten mit Hilfe eines Virtualisierungskonzeptes reduzieren können. Der Artikel beschreibt aber auch Schritte zur Identifizierung, welche Maschinen überhaupt virtualisiert werden können. Dazu sei auch auf die Website Hyper-Green.com verwiesen, wo man sich unter anderem die geschätzte Energie-Kostenersparnis ausrechnen kann.

image

Green IT: Planning your Power Management and Virtualization Strategies. Dieser Artikel geht unter anderem auf die Kostensparungspotentiale ein, die bei einem guten Power Management von Clients entstehen – dies geht auch über Group Policy Settings! Na- wer lässt seinen Rechner Tag und Nacht laufen? Auch wenn die dargestellten Berechnungen vielleicht etwas hoch erscheinen sollten – jeder einzelne Client zählt, auch Ihrer!

image

Was gibt es noch zu lesen:

Essential Tools for Planning your Virtual Infrastructure

Build a green Datacenter

Enforce Power Management Settings in your Organization with Group Policy

Sleep or Hibernate

und noch vieles mehr – es lohnt sich – für uns alle!

Ach ja – falls es jetzt den einen oder anderen Developer gibt, der glaubt, Developer gehe das nichts an: auch hier gibt es ein eigenes Journal, welches sich mit diesem Thema beschäftigt.

Interessant ist dazu auch die (Marketing) Website Microsoft Environment. Hier gibt es Links zu einigen Webcasts, z.B. zu Cloud Computing Futures: Creating Greener Clouds…. wo Microsoft Research über Themen spricht, wie Microsoft selbst Ihre Rechenzentren auf die grünen Anforderungen ausrichtet.

Für jeden einzelnen von uns gibt es noch ein Tool, mit dem man den Energieverbrauch seines Computers messen kann.

image

Zum Abschluss noch ein Hinweis auf den letzten Greenpeace Bericht zum Elektronikschrott.

Beitrag von Martina Grom