MED-V, früher Kidaro, sind auf Virtual PC 2007 basierende und zentral verwaltbare virtuelle Images, die am Client laufen. Vorzugsweise (das wäre eines der Szenarien) wenn z.B. eine Software unter Vista nicht läuft. Dann kommt sie in die virtuelle Maschine (XP oder 2000) und wird mit MED-V seamless eingebunden, d.h. der Anwender merkt davon auch gar nichts - bis auf den Umstand, dass die Fenster, die aus dem virtuellen OS kommen, den blauen XP Rahmen haben.

imageSo kann man an der Beta Teilnehmer: bei Connect registrieren und dann downloaden,… eine Schnellstart-Anleitung ist dort ebenfalls zu finden.

Die finale Version von MED-V wird für das zweite Quartal 2009 erwartet.

Mehr Information: http://www.microsoft.com/windows/enterprise/products/med-v.aspx.

Quelle: The Official MDOP Blog

Beitrag von Georg Binder