TechNet Team Blog Austria

Informationen und News abseits der offiziellen TechNet vom TechNet Team Blog Austria

TechEd 2008: Group Policy Preferences in a Nutshell

TechEd 2008: Group Policy Preferences in a Nutshell

  • Comments 1
  • Likes

Sie kennen die neuen Group Policy Preferences?

Mit Hilfe der Preferences können Sie weitere Einstellungen auf Clients zentral vornehmen. Zum Beispiel Verknüpfungen für Benutzer erstellen, ODBC-Verbindungen auf den Clients konfigurieren oder auch das Startmenü von Windows entsprechend anpassen.

Benötigte Zielplattform:
Windows XP SP3 oder neuer (CSE Update notwendig)
Windows Vista SP1 oder neuer

Technisch ab einer Windows 2000 Domäne einsetzbar, die Clients benötigen das Update für die Client Side Extensions (CSE) welches Sie hier finden: Download Client Side Extension

Es gibt auch einen sehr guten Preferences Overview Guide: Group Policy Preferences Overview

Für das Management der Preferences benötigen Sie lediglich eine Windows Vista SP1 Maschine oder einen Windows Server 2008. Bei Windows Vista SP1 müssen Sie die Remote Server Administration Tools (RSAT) installiert haben: Download RSAT Tools

Die Preferences sind dabei keine Policy. Sie können z.B. über die Preferences festlegen dass unter Windows Vista das Menü "Ausführen" angezeigt wird. Möchte ein Benutzer dies in seinem Startmenü nicht, kann er dies wieder deaktivieren.

Da die Session aus sehr vielen Demos bestand empfehle ich Ihnen einen Blick auf den Overview Guide zu werfen und das ganze in einem Testsystem zu probieren. Sie werden sehr schnell von den Preferences begeistert sein.

Vergessen Sie nicht auf die "Targeting" Funktion der Preferences. Damit ist es möglich eine Einstellung auf einen einzelnen Computer oder eine einzelne Sicherheitsgruppe zu definieren. Noch einfacher geht es wirklich nicht.

Beitrag erstellt von: Peter Forster, MVP Virtual Machine

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment