TechNet Team Blog Austria

Informationen und News abseits der offiziellen TechNet vom TechNet Team Blog Austria

TechEd: Keynote (Georg)

TechEd: Keynote (Georg)

  • Comments 1
  • Likes

In einem riesen Auditorium startet die TechEd in Barcelona. Ersteindruck: WLAN down. Erwartungsgemäß… denn wenn ca. 3000 Teilnehmer, die meisten davon noch mit mehreren Devices gleichzeit Zugriff wollen,… Aus “live blogging” wird daher nichts. Macht nix, irgendwann werde ich es schon schaffen, die Beiträge auch online zu stellen. EDIT: und das Hotel ist um nix besser. Also ohne Fotos… ich muss mal Peter fragen, der macht das offenbar etwas besser mit dem Internet…

Brad Anderson von der Management and Services Division bringt in der Keynote das Thema “Dynamic IT - Key to IT Efficiencies & Innovations”.

Die Agenda leht sich an die heutigen IT Prioritäten an:

  • Virtualisierung
  • Green IT
  • Anywhere Access
  • Business Intelligence
  • Cloud Services

Infrastructure Optimization

Wie kann ich die Infrastruktur optimieren, “do more with less”, die IT weniger als Cost Center, sondern als Asset der Firma, “cost down, agitlity up”… und das mit den Stichworten “Vitualisierung”, “process led, model-driven”, “service-enabled”, “user oriented”.

Zum IO Modell verweise ich auch auf das TechNet Briefing am 4.12.

Virtualisierung

Warum überhaupt? Brad bringt Beispiele, so liegt die Auslastung von Servern in Rechenzentren bei gerade mal 10%, auf der anderen Seite verbrauchen Rechenzentren bald 5% des Stroms weltweit. Hier kann Virtualisierung nicht nur aus Businessgründen sondern auch der Umwelt wegen,…

Microsoft selbst betreibt z.B. MSDN und Technet sowie die ganze microsoft.com Webseiten auf Hyper-V.

Gezeigt wird dann in einem Demo von Alan Goodman, Senior Program Manager, eine Webseite (“dinnernow”) die virtuell gehosted und gemanaged wird, also spielen hier System Center Virtual Machine Manager (SCVMM) und System Center Operations Manager mit. System Center Virtual Machine Manager gibt dabei gleich Tipps, wie man Probleme lösen kann. Alan zeigt ein Demo, wo eine Live Migration einer Hper-V VM von Windows Server 2008 R2 live auf einen anderen Server migriert wird – ohne Downtime!

Brad und Alan legen Wert auf die Feststellung, dass mit VMM nicht nur Hyper-V Systeme gemanaged werden können – sondern sehr wohl auch VMWare VMs. Wobei die Microsoft Technologie preismäßig extrem aggressiv aufgestellt ist: 1/3 der Kosten verglichen mit VMWare.

Kurz erwähnt wird auch MED-V (ehemals Kidaro), das ebenso wie Application Virtualization im Microsoft Desktop Optimization Pack (MDOP) enthalten ist. “MDOP is fastest selling V1.0 product ever”.

Passend dazu wurde auch angekündigt, für das “Dynamic Datacenter” Application Virtualization auch für Server Applications zu bringen … die Slides zeigten nicht nur Dynamics Anwendungen und andere Microsoft Serveranwendungen wie BizTalk, SQL Server, Exchange, SharePoint sondern auch Oracle und SAP.

Management

Es folgte eine System Center Operations Manager 2007 R2 Demo von Barry Shilmover, wo in einem Modell Service Level Aggreements festgelegt sind (die auch leicht überwacht und ausgewertet werden können). Dabei werden nicht nur Windows Systeme überwacht.

Im Demo waren Maschinen/Applikationen dabei:

  • Oracle
  • Linux
  • Solaris
  • MySQL
  • SuSE
  • IIS
  • SQL Server

Dabei kann der Operations Manager direkt Kontakt zu den Maschinen aufnehmen (z.B. per SSH) um diese nicht nur zu “discovern”, sondern auch wirklich zu managen, direkt Probleme zu lösen.

Windows Server 2008 R2

Der R2 bietet einige neue funktionalität, die hier kurz vorgestellt wurde:

  • Live Migration
  • Terminal Server = Remote Desktop Services VDI Infrastructure native
  • Power Management
  • PowerShell 2.0 inklusive remote
  • Best Practice Analyzer
  • Direct Access
  • BrancheCache
  • Bitlocker to Go

Justin Graham hat dann ein recht gutes BranchCache Szenario vorgestellt: ein Trainingsvideo aus dem Intranet sollen von den mitarbeitern angesehen werden. Im Demo folgt der Vorher/Nachher Vergleich: mit BranchOffice ist das alles kein Problem, die zwischengespeicherten Daten flutschen ohne das gesamtnetz zu belasten. Sehr lustig, ich hätte auch gerne Bandbreite.

Business Intelligence

Der nächste SQL Server trägt den Codename “Kilimanjaro”. Was hier folgte war ein wirklich interessantes Demo von “Gemni” der neuen self Service Analysis Lösung, wo der Enduser wirklich Endusertauglich Business Intelligence in Excel betreiben kann. Im Demo hat Cristian Petculescu 100 Millionen Reihen in Excel inklusive Scrolling und Sortierung herumgeschupft und in einer PivotTable ausgewertet um es zuletzt auf SharePoint zu speichern, wo es von anderen mit Hilfe der Excel Services verwendet werden kann. Vom Demo her das bisher angreifbarste. 

Services

Lokal selber machen vs. Gehostet, bzw. im Microsoft Slang: On-premise vs. service. Oder hybrid.

Im Demo brachte Kayvaan Ghassemieh ein Szenario, wo von 30 Usern die 5 User eines Branch Offices zu Microsoft Online Services – Exchange online migriert werden sollen. Das geschieht in drei Schritten:

  1. Mit dem Active Directory Sync Tool wird das lokale Active Directory mit Online Service synchronisiert - automatisch, auch bei Änderungen
  2. Dann werden die User, die MOS online nutzen sollen ausgesucht
  3. Und die lokalen Boxen zum Service migriert. Fertig

Super, mir entschließt sich nur gerade nicht, warum es 5 User sind,… aber offenbar um zu zeigen “power of choice”.

Geendet hat die Keynote noch mit den Verweis auf Windows Azure.

Announcements
Ich habe versucht alle Announcements herauszufischen, die während der Keynote gefallen sind:

  • Windows Server 2008 R2 M3
  • System Center Virtual Machine Manager 2008 RTM
  • Application Virtualization 4.5 – RTM
  • Microsoft Assessment and Planning Toolkit 3.2 –RTM
  • Ende November soll es den Download zur Beta von operations Manager 2007 R2
  • Intellifgent App gateway 2007 SP2 avaiable
  • Microsoft online Services – Spring 2009

Persönlicher Eindruck: jo, naja, ok. Überwältigt war ich jetzt nicht, aber das wohl auch deshalb, weil ich die meisten Dinge bereits kannte. Eigentlich alle :) Bis auf Gemini,…

Beitrag von Georg Binder

Comments
Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment