Ich selbst zähle mich im IT-Bereich ja eher zur Gruppe der Developer und habe somit eher wenig mit Infrastruktur zu tun. Da habe ich nun eine VPC Maschine mit Windows Vista erzeugt und auf einem Virtual Server eingerichtet. Die Maschine verwendet DHCP und soll von einem anderen Entwickler weiter verwendet werden. RDP klappt auch brav und ich will die IP-Adresse weitergeben. Also mal schnell ein Ping auf den Maschinen-Namen und...

C:\>ping vistademo

Ping wird ausgeführt für VistaDemo [fe80::c490:5bc:54b2:e0e%8] von fe80::102d:8ba
1:7600:dd1%8 mit 32 Bytes Daten:

Antwort von fe80::c490:5bc:54b2:e0e%8: Zeit=1ms
Antwort von fe80::c490:5bc:54b2:e0e%8: Zeit<1ms
Antwort von fe80::c490:5bc:54b2:e0e%8: Zeit<1ms
Antwort von fe80::c490:5bc:54b2:e0e%8: Zeit=1ms

Ping-Statistik für fe80::c490:5bc:54b2:e0e%8: Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.: Minimum = 0ms, Maximum = 1ms, Mittelwert = 0ms

Huch. Das wollte ich ja gar nicht! ping von Vista zu Vista zeigt mir standardmäßig wohl immer die IPv6-Adresse.

Wie komme ich nun zur IPv4-Adresse? Die Lösung ist zum Glück einfach, ping /? sagt´s mir auch gleich:
ping -4 erzwingt die Verwendung von IPv4.
ping -6 erzwingt die Verwendung von IPv6.
(Ebenso empfehlenswert zu merken wie -t für den Dauerping!)

C:\>ping -4 vistademo

Ping wird ausgeführt für VistaDemo [192.168.71.56] mit 32 Bytes Daten:

Antwort von 192.168.71.56: Bytes=32 Zeit=1ms TTL=128
Antwort von 192.168.71.56: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128
Antwort von 192.168.71.56: Bytes=32 Zeit=5ms TTL=128
Antwort von 192.168.71.56: Bytes=32 Zeit=1ms TTL=128

Ping-Statistik für 192.168.71.56: Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.: Minimum = 0ms, Maximum = 5ms, Mittelwert = 1ms

Fein - endlich (wieder wie gewohnt)!

Und weil´s gerade mit den neuen Windows Betriebssystemen Vista und Server 2008 recht aktuell ist:
Hier finden Sie einige brauchbare Infos zum Thema Windows und IPv6 - ein großes Thema!

Beitrag von Toni Pohl