Wenn Sie Hyper-V aus Windows Server 2008 bereits in Ihrer Testumgebung einsetzen, haben Sie sich bestimmt die Frage gestellt welche Systeme derzeit unter Hyper-V unterstützt werden.

Dabei muss eine Begriffsdefintion geklärt werden: "Unterstützt/Supported" und "Funktioniert"

Unterstützt/Supported

Diese Definition bedeutet, dass Sie dafür auch vom Microsoft Produkt Support Unterstützung erhalten. Da Hyper-V im Beta-Stadium noch nicht vom PSS serviciert wird, ist dies nicht unbedingt relevant, jedoch trotzdem für Sie als Kunde von Bedeutung. Die so genannten "Integration Components" früher bekannt unter "Virtual Machine Additions" sind derzeit nämlich nur für Windows Server 2003 und Windows Server 2008 verfügbar.

Funktioniert

Funktioniert bedeutet, Sie können das Betriebssystem installieren, jedoch gibt es dafür keine "Integration Components" und ohne Integration Components wird das virtuelle System nicht optimal ausgeführt. Viele andere Betriebssysteme können so jedoch auch unter Hyper-V betrieben werden.

Zum heutigen Zeitpunkt ist die Unterstützung für folgende Systeme geplant:

Windows Server 2003
Windows Server 2008
Red Hat Enterprise Linux
SuSe Linux Enterprise Server

Ich habe derzeit absichtlich keine Versionsnummer zu den einzelnen Betriebssystemen hinzugefügt da noch nicht endgültig entschieden wurde für welche Versionen die Unterstützung integriert sein wird. Es ist auch möglich, dass aus dieser Liste noch Systeme gestrichen oder hinzugefügt werden.

Wenn Sie Windows Server 2008 unter Hyper-V als virtuelles Gast-System betreiben, werden die Integration-Components während der Betriebssysteminstallation mitinstalliert. Windows Server 2008 erkennt dass es in einem virtuellen Computer ausgeführt wird und in Kombination mit Hyper-V werden auch die Integration Components automatisch mitinstalliert.

Beitrag von Peter Forster