TechNet Team Blog Austria

Informationen und News abseits der offiziellen TechNet vom TechNet Team Blog Austria

Einführung in Hyper-V (Teil 1)

Einführung in Hyper-V (Teil 1)

  • Comments 5
  • Likes

Grundlagen

Windows Server 2008 wird eine neue Virtualisierungslösung für das Enterprise-Umfeld mit sich bringen. Genannt wird diese Rolle "Hyper-V" und kann mit dem Server-Manager in Windows Server 2008 nachinstalliert werden.

Hyper-V basiert auf einem so genannten Hypervisor, einer sehr kleinen Schicht von Code die sehr Hardwarenahe ausgeführt wird. Der Hypervisor wird transparent unter dem Host-Betriebssystem ausgeführt. Das Host-Betriebssystem wird auch "Parent-Partition" genannt.

Damit Hyper-V ausgeführt werden kann ist die x64-Edition von Windows Server 2008 notwendig. Welche Version (Standard, Enterprise oder Datacenter) ist dabei nicht relevant. Auch Windows Server-Core Versionen können verwendet werden. Relevant jedoch ist, dass Sie eine Lizenz mit Hyper-V kaufen, denn Windows Server 2008 wird auch mit einer Lizenz ohne Hyper-V angeboten.

Ihre Server-Hardware muss Hardwarevirtualisierung wie Intel-VTx, Intel-VTi oder AMD-V unterstützen, ansonsten ist die Inbetriebnahme von Hyper-V nicht möglich.

Die empfohlene Plattform für Hyper-V wird Windows Server-Core sein. In dieser Umgebung können Sie dedizierte Server für Ihre Virtualisierungslösung bereitstellen und somit alle Ressourcen des Hosts für die Gast-Systeme bereitstellen.

Hyper-V wird nicht mit RTM von Windows Server 2008 erscheinen. Im derzeitigen RC1 von Windows Server 2008 ist Hyper-V in Beta 1 enthalten. Hyper-V wird innerhalb von 180 Tagen nach erscheinen von Windows Server 2008 für alle Kunden mit einer entsprechenden Lizenz zum kostenfreien Download verfügbar sein.

Sollten Sie Hyper-V noch nicht getestet haben können Sie unter dem unten stehenden Link den Release Candidate herunterladen:

Windows Server 2008 Release Candidate herunterladen

Wie bereits erwähnt können Sie Windows Server 2008 in verschiedenen Versionen erwerben. Wenn Sie eine Lizenz die Hyper-V beinhaltet erwerben, erhalten Sie gleichzeitig auch Lizenzen für virtuelle Gäste. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick darüber:

SKU Lizenzen für virtuelle Systeme
Windows Server 2008 Standard (Full oder Core) mit Hyper-V eine Lizenz enthalten
Windows Server 2008 Enterprise (Full oder Core) mit Hyper-V vier Lizenzen enthalten
Windows Server 2008 Datacenter (Full oder Core) mit Hyper-V unlimitierte Anzahl von Lizenzen enthalten

Beachten Sie dass sich diese Angaben auf einen einzigen Host beziehen. Sie müssen also die enthaltenen Lizenzen für virtuelle Computer auf dem selben physischen Computer installieren für welchen Sie die Lizenz gekauft haben.

Viel Spaß beim Testen

Beitrag von Peter Forster

Comments
  • PingBack from http://www.server-talk.eu/2008/07/13/how-to-hyper-v-mit-windows-server-core-2008/

  • Hallo Ihr Blogger,

    wenn ich den offiziellen Aussagen von Micrsoft glauben darf ist Eure Liznezaussage komplett falsch und irreführend.

    Mal bitte lesen:

    http://www.microsoft.com/germany/server/hyper-v-server/default.mspx

    "** Jede zusätzliche Windows-Gast-VM benötigt eine Lizenz." Heist es dort am Ende.

    Wer hat denn nun recht.

  • Hallo Timo,

    beide haben recht: Peter hat in seinem Artikel aus dem Jahr 2008 die Virtualisierungslizenzierungsoptionen beschrieben für Windows Server Stadnard, Enterprise und Datacenter.

    Neu dazu gekommen ist jetzt der Hyper-V Server, der auf Server core beruht. Die Tabellen gleichen sich also, bis auf die eine Spalte für den Server Core.

    Was ist da Deiner Meinung nach falsch?

    LG

    Martina Grom

  • Hallo,

    korrekt, bei Hyper-V-Server ist keine Lizenz für VMs dabei. Bei Standard, Enterprise und Datacenter sind jedoch Lizenzen dabei:

    Standard: 1

    Enterprise: 4

    Datacenter: Unlimitiert

    So steht es auch auf der Webseite, jede WEITERE über die genannte Anzahl (1 VM, 4VM) benötigt eine Lizenz. Es steht ja dort "1 physisch + 1 VM**" und "1 physisch + 4 VMs**" und die ** referenzieren wenn es über die genannte Anzahl hinausgeht. Irreführend ist hier also nichts, eher nicht so leicht zu lesen... Steht also auch dort auf der Webseite korrekt und deckt sich mit den Informationen welche hier am Blog sind.

    Schöne Grüße

    Peter Forster

    MVP Virtual Machine

    Austria

  • Ich revidiere mal meine Aussage und bin ganz bei Euch. Ich habe die PUR mal komplett gelesen, allerdings habe ich noch nie soetaws "verklausuliertes" zu Gesicht bekommen.

    Es wird ja immer von "Ausführen" der VMs gesprochen, nicht jedoch konkret von "Lizensiert".

    Das mit dem ** ist aber dann schon fast Wortklauberei.

    Nun, sei es drum. Wir werden HYPER auf einem Datacenter einsetzen und freuen uns schon auf viele eingesparte "Serverlizenzen".

    Gruß Timo

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment