TechNet Team Blog Austria

Informationen und News abseits der offiziellen TechNet vom TechNet Team Blog Austria

Wsusutil.exe - den WSUS in Schuss halten

Wsusutil.exe - den WSUS in Schuss halten

  • Comments 1
  • Likes

wsus Man kann es gar nicht oft genug sagen: haltet Eure Systeme fit, haltet Eure Systeme gepatcht, spielt Updates regelmässig ein, etc. etc.

Viele werden das jetzt belächeln und als alten Hut abwinken, leider komme ich aber immer wieder zu Kunden, die Ihre Systeme nach wie vor nicht patchen, bzw. vom WSUS (Windows Server Update Services) noch nie gehört haben. Dabei ist es damit so einfach, ganze Netzwerke zu aktualisieren - ohne Administration per Pedes.

Wer allerdings mit dem WSUS arbeitet, wird ihn nicht mehr missen möchten. Wenn da nicht die sache mit dem vielen Speicherplatz wäre. Update für Update wird geladen, da kommen schon etliche GBytes zusammen. Und so mancher Festplattenplatz, der eigentlich reichen müsste, wir immer enger und enger.

Das passiert vor allem dann, wenn man mehrere Sprachen bzw. viele Programme synchrnisiert - WSUS hält ja mittlerweile nicht mehr nur Betriebssysteme, sondern auch Office, Visual Studio, SQL Server, etc. etc. am aktuellen (Update-)Stand.

wsus1 Um den WSUS zu optimieren, gibt es das Tool wsusutil.exe, das bei jeder WSUS Installation mit dabei ist. Mit diesem Tool gibt es einige Einstellungsmöglichkeiten:

WSUSUtil.exe export
WSUSUtil.exe import
WSUSUtil.exe migratesus
WSUSUtil.exe movecontent
WSUSUtil.exe reset
WSUSUtil.exe deleteunneededrevisions
WSUSUtil.exe listinactiveapprovals
WSUSUtil.exe removeinactiveapprovals

Was die einzelnen Befehle tun, können Sie hier in der englischen Technet nachlesen.

Sollte man den WSUS etwas verkleinern wollen, hilft:

WSUSUtil.exe deleteunneededrevisions

Dieser Befehl macht gleich mal einige GB Platz auf einem Laufwerk - oft schon ausreichend, um einfach wieder mehr Platz zu haben. Wichtig vor dem Ausführen ist: den WSUS im IIS beenden!

Ich habe mir dazu eine kleine Batchdatei angelegt, da wir mehrere WSUSe verwalten und dies ab und zu ausführen:

cd [Systemlaufwerk]:\[Programmverzeichnis]\Update Services\Tools
WSUSUtil.exe deleteunneededrevisions
pause

Tja, aber was, wenn dieser Eingriff doch nicht mehr ausreicht? Dann kommt movecontent zum Einsatz, wo mit einem Befehl die Content-Files des WSUS verschoben werden - auf eine - hoffentlich - größere Festplatte oder ein größeres Laufwerk.

Die Syntax von movecontent lautet:

wsusutil movecontent contentpath logfile -skipcopy

Für eine Batchdatei:

cd [Systemlaufwerk]:\[Programmverzeichnis]\Update Services\Tools
WSUSUtil.exe movecontent [Laufwerk]:\[Name des ordners, wo hinverschoben werden soll]\ [Laufwerk]:\[Verzeichnisname]\logfilename.log
pause

Das Zielverzeichnis muss in NTFS formatiert sein. Der Vorgang kann schon eine Weile dauern, also bitte um Geduld!

Nach dem erfolgreichen Verschieben sollte das Logfile so aussehen:

2007-08-18T11:52:42 Successfully stopped WsusService.
2007-08-18T11:52:42 Beginning content file location change to e:\WsusContent\
2007-08-18T12:27:43 Successfully copied content files.
2007-08-18T12:27:43 Successfully changed WUS configuration.
2007-08-18T12:27:45 Successfully changed IIS virtual directory path.
2007-08-18T12:27:45 Successfully changed registry value for content store directory.
2007-08-18T12:27:45 Successfully changed content file location.
2007-08-18T12:27:47 Successfully started WsusService.
2007-08-18T12:27:47 Content integrity check and repair...
2007-08-18T12:27:47 Initiated content integrity check and repair.

Tja, den alten Content: den müssen Sie dann von Hand löschen....

Übrigens: den WSUS gibt es jetzt bereits in der Version 3.0. Mehr darüber in einem späteren Beitrag. ;-)

Wer ihn _wirklich_ noch nicht kennt, hier ein paar Links:

Microsoft Windows Server Update Services

Erste Schritte mit WSUS

Patch Management, das neue Maßstäbe setzt

Webcast zu WSUS

Beitrag von Martina Grom

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment